bdp-Fachforum Potsdam 2009

Damit der Schornstein wieder raucht

Mit dem Ostdeutschen Sparkassenverband informierte bdp über Restrukturierung und Finanzierung in der Krise

Mit über 80 Teilnehmer veranstaltete bdp am 8.Dezember 2009 im Potsdamer Kongresshotel der Ostdeutschen Sparkassenakademie das 2. bdp-Fachforum „Damit der Schornstein wieder raucht“ 2009. Kooperationspartner von bdp war der Ostdeutsche Sparkassenverband (OSV), der das Fachforum im Rahmen des „Bankers Campus“ mit veranstaltete.

Der stellvertretende Verbandsgeschäftsführer des OSV, Thomas Thalacker, begrüßte die Teilnehmer der Veranstaltung, die aus dem gesamten Einzugsgebiet des Ostdeutschen Sparkassenverbandes nach Potsdam gekommen waren.

Erstmalig war das Fachforum als Tagesveranstaltung konzipiert. bdp-Gründungspartner Dr. Michael Bormann erläutere grundsätzlich und mit zahlreichen Praxisbeispielen die Bedingungen für erfolgreiche Restrukturierungen und Sanierungen. bdp-Partnerin Martina Hagemeier  informierte über die Anforderungen des IDW-Standards S 6 an Fortführungsprognose und Sanierungsplan. Barbara Klein präsentierte die Ergebnisse der bdp-Umfrage zur geänderten Verwertungsreihenfolge durch das MoMiG.

Großes Interesse fanden auch die Erläuterungen von Alexander Korth (KfW) zum KfW-Sonderprogramm sowie von Kay Gräbert (Sächsische Aufbaubank) und Dr. Milos Stefanovic (Bürgschaftsbank Brandenburg) zu Förder- und Finanzierungsinstrumenten der Bundesländer.

Den Abschluss bildete ein Praxisworkshop zu den Fragen „Was bringt Interimsmanagement?“ und „Welche professionellen Ansprüche müssen Unternehmensberater erfüllen?“ Dort diskutierten Dr. Michael Bormann, bdp-Mandant Gotthard Dittrich von der Leipziger Rahn-Dittrich Group, Matthias Schipper als bdp-Interimsmanager und Thomas Bleier von der Beteiligungsgesellschaft der Sparkasse Vogtland mit den Teilnehmern.

Programm

Ostdeutsche Sparkassenakademie

08. Dezember 2009, 9.30 bis 17.30 Uhr
Kongresshotel am Templiner See

Am Luftschiffhafen 1
14471 Potsdam

09.30 – 10.00 Uhr: Anreisebuffet

10.15 – 10.30 Uhr: Begrüßung

Michael Czupalla
  • Michael Czupalla
    Landrat Landkreis Nordsachsen
    Vorsitzender des Vorstandes des Ostdeutschen Sparkassenverbandes

10.30 – 11.30 Uhr
Erfolgsfaktoren einer Unternehmensrestrukturierung und -finanzierung im aktuellen Umfeld unter den Maßgaben der Bankensituation und des FMStG

Dr. Michael Bormann
  • Dr. Michael Bormann
    Steuerberater und bdp-Gründungspartner

11.30 - 12.00 Uhr
Die erhöhten Anforderungen des neuen IDW-Standards S 6 an Fortführungsprognose und Sanierungskonzept

Martina Hagemeier
  • Martina Hagemeier
    Wirtschaftsprüfer und Steuerberaterin
    Partnerin bei bdp Berlin
  • Dr. Michael Bormann

12.00 - 12.30 Uhr
Zwingt das MoMiG die Banken bei Gesellschafterbürgschaften zu einer veränderten Verwertungsreihenfolge? Ergebnisse der bdp-Studie

Barbara Klein
  • Barbara Klein
    Rechtsanwältin und Steuerberaterin,
    bdp Berlin

12.30 – 13.30 Uhr: Mittagspause

13.30 - 14.00 Uhr
Das KfW-Sonderprogramm: Einsatzmöglichkeiten und Restriktionen in der aktuellen Situation

Maike Götting
  • Maike Götting
    Abteilungs-Direktorin, KfW-Mittelstandsbank

14.00 - 15.00 Uhr
Ausgewählte Förder- und Restrukturierungshilfen

Dr. Miloš Stefanović Kay Gräbert
  • Kay Gräbert
    Geschäftsführer SBG Sächsische Beteiligungsgesellschaft mbH
    Direktor SAB Sächsische Aufbaubank
  • Miloš Stefanović
    Geschäftsführer Bürgschaftsbank Brandenburg
  • Vertreter weiterer Bürgschaftsbanken

15.00 – 15.15 Uhr: Kaffeepause

15.15 - 16.00 Uhr
Workshop 1: Was bringt Interimsmangement?

Matthias Schipper Gotthard Dittrich
  • Matthias Schipper
    Interimsmanager und Geschäftsführer bdp Venturis
  • Dr. Michael Bormann
  • Gotthard Dittrich
    Rahn Dittrich Group, Leipzig

Workshop 2: Praxis der betriebswirtschaftlichen Bewertung von Sanierungserfolgen

  • Thomas Bleier
    Beteiligungsgesellschaft der Sparkasse Vogtland

anschließend: Get-together

Kooperationspartner:

Bankers Campus

Ostdeutscher Sparkassenverband